Hilfsnavigation

Titel Rathaus
© Samtgemeinde Kirchdorf 

Wahl des Europäischen Parlamentes

Die Wahlergebnisse 2014 der Europawahl:

Dieses Gremium ist das einzige direkt vom Volk der Mitgliedsstaaten legitimierte Organ der Eurooäischen Union und die Europawahl als demokratischer Akt somit das den Bürgerinnen und Bürgern eigene Instrument zur unmittelbaren Einflussnahme auf die Unionspolitik. Es wird in 28 Mitgliedsstaaten der EU gewählt. Die 96 Abgeordneten der Völker der in der Gemeinschaft vereinigten Staaten im Europäischen Parlament werden in allgemeiner, unmittelbarer, freier und geheimer Wahl nach dem Verhältniswahlsystem für fünf Jahre gewählt.

Europawahl

Die Wahl des 8. Europäischen Parlamentes fand am 25. Mai 2014 in der Zeit von 08.00 bis 18.00 Uhr statt.

Rechtliche Grundlagen

Rechtliche Grundlagen für die Europawahl sind das Europawahlgesetz, die Europawahlordnung und das Bundeswahlgesetz.

Allgemeines zur Europawahl

Wahlberechtigt zur Wahl von Abgeordneten aus der Bundesrepublik Deutschland zum Europäischen Parlament sind alle Deutschen im Sinne des Artikels 116 Absatz 1 Grundgesetz (GG), die am Wahltag das achtzehnte Lebensjahr vollendet haben, seit mindestens drei Monaten im Bundesgebiet wohnen oder sich sonst gewöhnlich dort aufhalten und nicht aus besonderen Gründen vom Wahlrecht ausgeschlossen sind. Außerhalb der Bundesrepublik Deutschlands lebende Deutsche sind unter den Bedingungen des § 6 Absatz 2 Europawahlgesetz (EuWG) i.V.m. § 12 Absatz 2 Bundeswahlgesetz (BWG) wahlberechtigt und werden auf Antrag in das Wählerverzeichnis ihrer letzten Wohnsitzgemeinde der Bundesrepublik Deutschland eingetragen.

In der Bundesrepublik Deutschland wohnende Staatsangehörige anderer Mitgliedstaaten der Europäischen Union sind bei Europawahlen grundsätzlich unter den gleichen Bedingungen wahlberechtigt wie deutsche Staatsangehörige. Unionsbürger, die zum ersten Mal in Deutschland an der Europawahl teilnehmen möchten, müssen einen Antrag auf Eintragung in das Wählerverzeichnis der Gemeinde ihres Wohnsitzes stellen.

Die Wahl erfolgt nach den Grundsätzen der Verhältniswahl. Jede Wählerin und jeder Wähler hat eine Stimme. Eine Untergliederung des Wahlgebiets in Wahlkreise erfolgt nicht.

Telefon: 05441 976-1003
Telefax: 05441 976-1720
wolfram.van-lessen@diepholz.de
www.diepholz.de
Kontaktformular
Telefon: 05441 976-1004
Telefax: 05441 976-1770
marion.wilczek@diepholz.de
www.diepholz.de
Kontaktformular

Bei der Europawahl 2014 stellen sich 24 Parteien und sonstige Vereinigungen zur Wahl. Hier finden Sie den Musterstimmzettel.

Das Ergebnis der Europawahl 2014 im Landkreis Diepholz wird der Kreiswahlausschuss in seiner öffentlichen Sitzung am 02.06.2014 im Kreishaus in Diepholz feststellen.

Bekanntmachungen

Bisherige Wahlergebnisse

Großes Bild anzeigen
Wappen der Samtgemeinde Kirchdorf© Samtgemeinde Kirchdorf

Kontakt

Zentrale Dienste

Telefon: 04273 88-14
Telefax: 04273 88-77
wiechmann@kirchdorf.de
Raum: 5
Kontaktformular

Öffnungszeiten der Samtgemeinde Kirchdorf

Montag bis Freitag von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Montag bis Mittwoch von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Donnerstag von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr

- oder nach Vereinbarung -