Hilfsnavigation

Titel Rathaus
© Samtgemeinde Kirchdorf 

Virtuelle Poststelle

Hinweise zur elektronischen Kommunikation

Die Samtgemeinde Kirchdorf bietet Möglichkeiten zur elektronischen Kommunikation an. Die Nutzung von E-Mails im täglichen Leben wird immer selbstverständlicher und verschafft insbesondere auch Zeitvorteile auf Seiten des Versenders und des Empfängers. Wir möchten jedoch darauf hinweisen, dass die Datenübertragung per E-Mail nicht oder nur unzureichend verschlüsselt ist und somit Sicherheitslücken aufweisen kann.

Vorgänge oder Dokumente, für die das Gesetz keine angeordnete Schriftform vorschreibt und die keiner eigenhändigen Unterschrift bedürfen, können mit einfacher E-Mail übersandt werden.

Für die elektronische Kommunikation per E-Mail finden Sie auf unserer Homepage E-Mail-Adressen bestimmter Bereiche und einzelner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Alternativ können Sie Ihr Anliegen auch an die allgemeine E-Mail-Adresse info@kirchdorf.de richten.

Hinweise zu Dateiformaten und Dateigrößen

Da nicht alle Datei-Formate bei der Samtgemeinde Kirchdorf bearbeitet werden können, ist die Datenübermittlung derzeit auf folgende Formate beschränkt (andere Formate nur auf Rückfrage):

  • Adobe Acrobat bis Version 8.0 (*.PDF)
  • nur Text-Formate (*.txt)
  • Microsoft Word bis Version 2007 (*.doc, *.docx)
  • Microsoft Excel bis Version 2007 (*.xls, *.xlsx)
  • Open Office Textverarbeitung (*.odt)
  • Open Office Tabellenkalkulation (*.ods)
  • Open Office Präsentation (*.odp)
  • Grafik (*.jpg, *.jpeg, *.gif, *.tif)

Die Gesamtgröße der Anhänge darf 10 MB nicht überschreiten.

Rahmenbedingungen zur elektronischen Kommunikation

Nach den rechtsverbindlichen Vorschriften des § 3 a des Verwaltungsverfahrensgesetzes (VwVfG) bzw. des § 36 a Absatz 1 Sozialgesetzbuch (SGB) Erste Buch (I) – SGB I ist die rechtsverbindliche elektronische Kommunikation im Verwaltungsverfahren möglich, soweit der Empfänger hierfür einen Zugang eröffnet hat. Gemäß § 126 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) gilt entsprechendes Privatrecht.

Der elektronische Zugang zur Verwaltung der Samtgemeinde Kirchdorf für eine rechtsver-bindliche elektronische Kommunikation zwischen Bürgerinnen, Bürgern, juristischen Perso-nen des privaten und öffentlichen Rechts und der Samtgemeindeverwaltung im Sinne des § 3 a VwVfG und § 36 a Absatz 1 SGB I ist eröffnet.

Eine durch eine Rechtsvorschrift angeordnete Schriftform kann in vielen Fällen durch die sogenannte „elektronische Form“ ersetzt werden. Dies bedeutet, dass ein Dokument mit einer qualifizierten elektronischen Signatur nach dem Vertrauensdienstegesetz versehen sein muss.

Die Samtgemeinde Kirchdorf bietet den elektronischen Schriftverkehr über das sogenannte De-Mail-Verfahren an.

Eine De-Mail mit Absenderbestätigung im Sinne des § 5 Absatz 5 des De-Mail Gesetzes ersetzt nach § 3 a des Verwaltungsverfahrensgesetzes, nach § 36 a des Ersten Buches Sozialgesetzbuch sowie nach § 87 a der Abgabenordnung ebenfalls die Schriftform. Sie können daher auch über De-Mail mit Absenderbestätigung rechtsverbindlich mit der Samtgemeinde Kirchdorf über folgende Adresse elektronisch kommunizieren:

info@kirchdorf.de-mail.de

Voraussetzung für die Nutzung von De-Mails ist, dass Sie ein eigenes De-Mail-Konto angemeldet haben. Informationen hierzu erhalten Sie unter www.de-mail.de.