Hilfsnavigation

Wehrbleck
© Rolf Hedemann 

Gemeinde Wehrbleck

Die Gemeinde Wehrbleck liegt mit ihren Ortsteilen Buchhorst, Nordholz, Nutteln und Strange am Rande des Wietingsmoors inmitten idyllischer niedersächsischer Landschaften. Hier funktioniert Landleben noch auf seine ursprüngliche Art und Weise.
Landwirtschaft dominiert in der 2.792 Hektar großen Ortschaft, die zu rund 70 % aus Agrarflächen besteht und rund 900 Menschen als Wohnort dient. Hochmoorlandschaft sowie einzelne Birken- und Kiefernwälder und Heide prägen hier das Landschaftsbild.

Wehrbleck – Ein kleiner Ort mit Traditionsbewusstsein

Wehrbleck blickt auf eine über 700-jährige Geschichte zurück. Die ersten urkundlichen Erwähnungen Wehrblecks sowie der Ortsteile Nutteln, Buchhorst und Nordholz liegen im 13. und 14. Jahrhundert. Etwas später, im 17. Jahrhundert, findet Strange seine urkundliche Ersterwähnung. Einige Funde steinzeitlichen Werkzeugs belegen jedoch eine frühere Besiedlung des Gesamtgebietes der heutigen Gemeinde Wehrbleck.

Reges Vereinsleben

Ein reges Vereinsleben bestimmt heute das gemeindliche Miteinander in Wehrbleck, das neben einer Freiwilligen Feuerwehr, zwei Schützenvereinen, einem Sportverein, Boßelverein und dem Sozialverband Deutschland Ortsgruppe Wehrbleck, auch einen Heimatverein e. V. hat.

Für ein schönes Erscheinungsbild des Dorfes und eine naturnahe Landschaft engagiert sich in besonderer Weise der Heimatverein e.V., der in Zusammenarbeit mit der Gemeinde eine Reihe von phantasievollen und zukunftsweisenden Pflanzungsprojekten durchgeführt hat.

So berät der Verein Grundstücksbesitzer, die ihre Gärten standortgerecht begrünen möchten. Auch bemüht er sich um die Neugestaltung eines Teils des ehemaligen Bahnhofsgeländes und hat bereits mit den Kindern des Kindergartens Projekte wie das Anlegen eines Biotops durchgeführt.

Um altes Handwerk, Brauchtum und Geschichte des Ortes ist in besonderer Weise der Arbeitskreis Dorfgeschichte bemüht, der sich regelmäßig zu Arbeitstagungen trifft und zu wichtigen Jubiläen Chroniken und Festschriften erstellt.

An Jugendliche und Erwachsene richten sich die verschiedensten Angebote der Vereine wie zum Beispiel auch Osterfeuer und Erntefest.

Infrastruktur

 

Eine Reihe von privaten und öffentlichen Dienstleistern versorgen Wehrbleck mit wichtigen Gebrauchsgütern und halten zum Teil auch differenzierte Angebote für Nachfrager aus der Region vor.

Den Bedarf an der Grundversorgung decken Bäcker sowie kleine Einkaufsläden in der Gemeinde Wehrbleck ab. Der gewerbliche Bereich ist eine bunte Mischung aus Lebensmittel, Gastronomie, Spedition, Haustechnik, Brennholzhandel, Logistik, Lohnunternehmen, Landtechnik, Landwirtschaft und sozialen Einrichtungen.

Besonderer Anziehungspunkt ist das auf dem Hof Witte eingerichtete Handwerkermuseum, welches sich vorwiegend dem Handwerk der Maler widmet. Wilhelm Köster hat das in einer nachgebauten, alten Malerwerkstatt errichtete Malermuseum im Jahre 2012 ins Leben gerufen und durch die Kreishandwerkerschaft realisiert.

Ganz in der Nähe befindet sich die „Straße des Handwerks“. Bei der es sich um eine 800 Meter lange Birkenallee in Wehrbleck handelt, gesäumt von beleuchteten Stehlen, die dreizehn verschiedenen Innungen präsentieren. Sie ist rund um die Uhr zugänglich.

Nach ausgedehnten Spaziergängen, Radtouren oder aber getaner Arbeit können sie den Tag mit einem entspannten Dämmerschoppen in einem traditionellen Dorfgasthaus oder einem Abendessen im gemütlichen Gourmetlandhaus ausklingen lassen.

Kinder aus den umliegenden Gemeinden Varrel, Freistatt sowie Wehrbleck selbst finden im DRK-Kindergarten ab dem dritten Lebensjahr vielfältige Spielmöglichkeiten und wichtige Erfahrungsräume.

Für Senioren besteht neben der Möglichkeit des betreuten Wohnens auch die Möglichkeit einer Senioren-Wohngemeinschaft sowie in einer darauf spezialisierten Einrichtung die Tagespflege in Anspruch zu nehmen.

Die direkte Anbindung an die Städte Sulingen und Diepholz ist in Wehrbleck durch die Bundesstraße 214 gegeben. Diese Städte sind auch mit öffentlichen Nahverkehrsmitteln gut zu erreichen.

 

Wohnen und Leben

In Wehrbleck wohnen sie abseits der Anonymität der Stadt, umgeben von ganz viel Natur, bei frischer Luft und fernab von übermäßigem Verkehrslärm.

Werden Sie Teil des sozial attraktiven Dorflebens und genießen Sie das Geben und Nehmen im Rahmen von Nachbarschaftshilfe sowie die vielfältigen Gemeinwohlleistungen der Vereine. Nutzen Sie die Möglichkeit auf günstigen Wohnraum in Wehrbleck. Für lediglich 9,00 Euro pro Quadratmeter (voll erschlossen) kann hier der Traum vom Eigenheim ganz einfach Wirklichkeit werden. Die Bauplatzgröße legen Sie flexibel nach Ihren Wünschen fest. Profitieren Sie darüber hinaus von dem Förderprogramm: "Bauen und Wohnen für junge Familien in der Gemeinde Wehrbleck". Außerdem bietet die Gemeinde Wehrbleck Zuschüsse für die Beschaffung von Hecken/Bäumen an, um einen Anreiz zu schaffen, verlorengegangene Baum- bzw. Heckenstrukturen durch Ersatzanpflanzungen zu ersetzen. Genauere Informationen hierzu finden Sie auf den Internetseiten der Gemeinde Wehrbleck unter www.wehrbleck.de.

 

Großes Bild anzeigen
Wappen der Gemeinde Wehrbleck© Gemeinde Wehrbleck

Kontakt

Bürgermeister
Strange 25
27259 Wehrbleck
Auf Karte anzeigen

Telefon: 04274 1274
schwenker.strange@t-online.de
Kontaktformular

Fotoimpressionen aus der Gemeinde Wehrbleck

Großes Bild anzeigenWitten Deel in Wehrbleck© Volker Witte
© Volker Witte 
Eine Bildergalerie finden Sie hier.

Homepage

Möchten Sie noch mehr über die Gemeinde Wehrbleck erfahren, dann schauen Sie doch einfach auf der Homepage vorbei.

Vereinsportal des Landkreises Diepholz

Nutzen Sie auch das Vereins- und Verbandsportal. Hier kann sich jeder Verein oder Verband registrieren und Informationen über sich bereitstellen.

Veranstaltungen in der Gemeinde Wehrbleck

Den Veranstaltungskalender der Gemeinde Wehrbleck finden Sie hier