Hilfsnavigation

Heideweg
© Samtgemeinde Kirchdorf 

Gemeinde Kirchdorf

Kirchdorf hat eine wechselvolle Geschichte: Nach der ersten urkundlichen Erwähnung des Hofes Ihlo „Yloge“ in „Kerckdorpe“ bzw. „Karcktorp“ 1380 in einer Urkunde der Grafen von Hoya gehörte Kirchdorf im 15. und 16. Jahrhundert zum Amt Uchte und damit zu Hessen. In der Zeit von 1803 bis 1813 war Kirchdorf unter französischer Herrschaft. Nach dem Wiener Kongress 1814/1815 kam das Amt Uchte zum Königreich Hannover, dass von 1866 bis 1900 zur preußischen Provinz Hannover wurde. Ab 1885 gehörte Kirchdorf im Deutschen Reich in der Provinz Preußen zum Kreis Sulingen, der 1932 mit dem Kreis Diepholz zum Land-kreis Grafschaft Diepholz vereinigt wurde. Nach den Weltkriegen und dem Untergang des Deutschen Rei-ches wurde noch in der Besatzungszeit durch Großbritannien das Land Niedersachsen 1946 gegründet, das mit der Gründung der Bundesrepublik Deutschland zum Bundesland wurde. Seit der Gemeindegebietsreform 1972/1973 gehört Kirchdorf mit den Ortsteilen Kuppendorf/Heerde und Scharringhausen zu einer von sechs Mitgliedsgemeinden in der Samtgemeinde Kirchdorf im Landkreis Diepholz.

Die Gemeinde Kirchdorf mit seinen drei Ortsteilen hat heute rund 2.500 Einwohner auf einer Gemeindefläche von 4.774 Hektar.

Das Wahrzeichen Kirchdorfs ist seine Kirche, die größte im Landkreis Diepholz.

Aktives Vereinsleben

Zahlreiche Vereine bereichern das Gemeindeleben durch den ehrenamtlichen Einsatz ihrer Mitglieder. Der Heimat- und Verschönerungsverein Kirchdorf bemüht sich um die Traditionspflege. Im ge-meindeeigenen Dorfgemeinschaftshaus, Ihloge 11 und neuerdings auch im renovierten zweiten Gebäude Ihloge 13, beides Teile des ehemaligen Hofes Ihlo (Yloge), wird neben Archiv- und Quellenforschung auch ein Heimatmuseum betrieben. Die „Fliedigen Deerns“ unterstützen den Heimatverein bei Veranstaltungen. Auch die Sport- und Schützenvereine in allen Ortsteilen sowie die DRK Ortsgruppen Kirchdorf und Scharringhausen und das Kunst- und Kulturforum Kirchdorf tragen mit vielfältigen Aktivitäten und Angeboten zur Gestaltung des dörflichen Gemeinschaftslebens bei. So unterhält der Turn- und Sportverein Kirchdorf unter anderem auch eine Theater-Laienspielgruppe und ist Eigentümer und damit praktisch auch Förderverein für das Naturfreibad Kirchdorf. Es ist eines der größten Naturfreibäder Deutschlands.

Abgerundet wird das Vereinsangebot unter anderem durch die Freiwilligen Feuerwehren in allen Ortsteilen, durch Gesangsvereine, Chöre, Akkordeon-, Flöten- und Gitarrengruppen, Tanzkreis, Reitsport-, Angel- und Tennisverein, eine DLRG-Ortsgruppe, den SoVD-Ortsverband, Börsenclubs sowie auch einem Oldtimer-stammtisch.

Gesundheit und Sport

Kirchdorf hält ein vielfältiges medizinisches Angebot vor. So hat sich im Ortskern ein Ärztehaus mit zwei Fachärzten für Allgemeinmedizin, die unter anderem auch medizinisches Spezialwissen in den Bereichen Palliativ- und Sportmedizin sowie in der Chirotherapie vorhalten, fest etabliert. Ein Osteopath und Heilpraktiker, die DRK Ambulante Pflege und ein Orthopädie-Schuhhaus ergänzen das Gesundheitsangebot im Ärztehaus. Eine Apotheke gegenüber, das Fitnessstudio „4ever VITAL“ in unmittelbarer Nähe mit Angeboten in den Bereichen Physio- und Ergotherapie, Krankengymnastik, Gesundheits- und Reha-Sport mit verschiedenen Fitnesskursen, ein weiterer Allgemeinmediziner, ein Alten- und Pflegeheim mit spezieller Demenzbetreuung, die DRK-Tagespflege, der Wellnessbereich im Landhotel Baumann’s Hof mit Massage- und Kosmetikangeboten und ein Tierarzt runden Dienstleistungsangebote rund um die Gesundheit für Mensch und Tier in hoher Qualität und Quantität im Ort Kirchdorf ab.

Neben der Möglichkeit sich im Fitnessstudio sportlich zu betätigen, bieten vor allem die Sport-, Schützen-, Tennis, Reit- und Angelvereine vielfältige Möglichkeiten sportlich aktiv zu sein. Darüber hinaus bestehen in der freien Natur um Kirchdorf mit seinen Moor- und Heidelandschaften sowie in der Böhrde ausgezeichnete Reit-, Wander-, Radwander-, Inliner-, Nordic-Walking- und Laufmöglichkeiten.

Ein absolutes Highlight für alle Schwimm- und Sportbegeisterten, ist auch das Naturfreibad in Kirchdorf, deren Wurzeln bis ins 19. Jahrhundert reichen. Aus einem ursprünglich mit Quellwasser gespeisten Mühlenteich, der „Badeanstalt“, ist nach vielen Umbauten und Umgestaltungen, zuletzt sehr umfangreich, 2003 ein modernes Naturfreibad mit einer Wasserfläche von rund 3.000 m² auf einem enormen, rund 8.000 m² großem Gesamtareal entstanden. Die Reinigung des Wassers erfolgt auf rein biologischer Basis. Durch den Einsatz der Grander-Technologie wird eine hervorragende Wasserqualität erzielt. Ein weiches und angenehmes Wasserergebnis. Das Bad ist ausgestattet mit einem Einstieg für Menschen mit Gehbehinderung, einer großen Rutschbahn, einem Sprungturm, weitläufigen Stegen und einem Kleinkindbecken mit besonders intensiver Wasserdurchströmung. Die großen Liegewiesen bieten bieten Badegästen Rückzugsräume zum Entspannen und aktive Spielflächen. Eine Gastronomie mit Sonnenterrasse an der Wasserfläche sorgt für das leibliche Wohl.

Kirchdorfer Herbstmarkt

Ein Jahrmarkt auf den Straßen im Ortskern von Kirchdorf mit überregionaler Bedeutung und langer Tradition. Die Geselligkeit und Gemütlichkeit stehen ganz oben an, wobei es für die Besucher natürlich attraktive und vielfältige Angebote im Bereich des Vergnügungsmarktes sowie der Gewerbeschau gibt und auch die Fahrgeschäfte, Karussells, Verkaufs-, Imbiss- sowie Getränkestände und Schankzelte kommen nicht zu kurz. Mit den rund 160 teilnehmenden Schaustellern und Gewerbebetrieben handelt es sich um eine bei den Besuchern sehr beliebte Veranstaltung dieser Art. Eine Besonderheit ist auch, dass die Markttage, die „Kirchdorfer 5. Jahreszeit“, nicht hintereinander stattfinden, sondern mit einer zweitägigen Pause. Er findet alljährlich am zweiten Mittwoch im November sowie am Samstag und Sonntag davor statt, so dass der Montag und Dienstag den Einwohnern zum Entspannen und Erholen bleibt.

Familie und Bildung

Im Ortsteil Scharringhausen wird als Kindertageseinrichtung ein Kindergarten für die Betreuung von Kindern ab drei Jahren mit einer Krippe für die Betreuung von Kindern bis drei Jahren vorgehalten. Darüber hinaus gibt es ein gutes, sehr flexibles Kindertagespflegeangebot durch qualifizierte Tagesmütter. In Kirchdorf befindet sich die Grundschule mit Ganztagsangebot und Mensa für die gesamte Samtgemeinde. Ein weiteres Schulangebot der Samtgemeinde ist die Oberschule in Varrel. Ein Gymnasium kann in der nahe gelegenen Stadt Sulingen besucht werden

 

Infrastruktur

Kirchdorf liegt im Kreuzungsbereich der Bundesstraße B 61 (Bremen - Minden) und der Landesstraße L 349 (Ströhen - Steyerberg). Scharringhausen liegt an der Kreisstraße K 20 (Kirchdorf - Varrel). Kuppendorf liegt an der Kreisstraße K 36 (Bahrenborstel - Woltringhausen) und Heerde im Kreuzungsbereich der Bundesstraße B 61 (Bremen - Minden) und der Kreisstraße K 36 (Bahrenborstel - Woltringhausen).

Eine starke Landwirtschaft sowie wirtschaftlich gut aufgestellte mittelständische Handwerks- und Handelsbetriebe und auch Kleingewerbe prägen im Westlichen Bereich das gewerbliche Leben der Gemeinde Kirchdorf. Eine besondere Bedeutung haben auch in Anbetracht des Naherholungsgebietes „Kirchdorfer Heide“ die sehr guten und abwechslungsreichen örtlichen Gastronomiebetriebe, wie das Landhotel Baumann’s Hof, das Gasthaus Koopmann, das Rasthaus Schubert, die Ratsschänke, das Pizza-Taxi „Da Bruno“ und die Gastronomie im Freibad in Kirchdorf, sowie das Gasthaus „Zum Klick“ in Heerde, das Gasthaus „Zur Mühle“ in Kuppendorf und das saisonale Gastronomieangebot auf dem Spargelhof Thiermann in Scharringhausen.

Eine große wirtschaftliche Rolle spielt zunehmend die Erzeugung regenerativer Energien durch Windkraft-, Biogas- und Photovoltaikanlagen. Umspannwerke in Kirchdorf und Kuppendorf sorgen dafür, dass die erzeugten Energien in überregionale Netze eingespeist werden können.

Die Landwirtschaft ist stark geprägt vom Maisanbau für Biogasanlagen, aber auch durch den Spargelanbau. Die Samtgemeinde Kirchdorf gehört zu den größten Spargelanbaugebieten Deutschlands, wobei der größte Anteil davon in der Gemeinde Kirchdorf liegt. Einer der größten Spargelanbaubetriebe Deutschlands hat seinen Sitz im Ortsteil Scharringhausen. Die Erntesaison stellt eine besonders interessante Zeit dar, wenn der Spargel von einer Vielzahl von Erntehelfern gestochen, dann verkauft und in den Restaurants und Hofgastronomien in vielfältigen Variationen zum Verzehr angeboten wird. Als Höhepunkt kürt die Samtgemeinde Kirchdorf während der Spargelsaison eine „Spargelkönigin“.

Großes Bild anzeigen
Wappen der Gemeinde Kirchdorf© Gemeinde Kirchdorf

Kontakt

Bürgermeister
Glockenberg 13
27245 Kirchdorf
Auf Karte anzeigen

Telefon privat: 04273 9630280 (Sprechzeiten nach Vereinbarung: Montags von 17.00 bis 18.00 Uhr, donnerstags von 18.00 bis 19:00 Uhr)
Mobil privat: 0151 12358947
holger@koenemann-kirchdorf.de
Hinweis: Arbeitsplatz: LGLN Regionaldirektion Sulingen-Verden, Galtener Straße 16, 27232 Sulingen
Telefon: 04271 801503 (Sprechzeiten nach Vereinbarung: Montags bis freitags von 10.00 bis 10.30 und von 15.00 bis 15.30 Uhr)
Telefax: 04271 801112
holger.koenemann@lgln.niedersachsen.de
Kontaktformular

Fotoimpressionen aus der Gemeinde Kirchdorf

Großes Bild anzeigenKirchdorfer Heide © Rolf Hedemann
© Rolf Hedemann 
Eine Bildergalerie finden Sie hier.

Vereinsportal des Landkreises Diepholz

Nutzen Sie auch das Vereins- und Verbandsportal. Hier kann sich jeder Verein oder Verband registrieren und Informationen über sich bereitstellen.

Veranstaltungen in der Gemeinde Kirchdorf

Den Veranstaltungskalender der Gemeinde Kirchdorf finden Sie hier